Logo des Bürgerhaus Allermöhe

 Bürgerhaus Allermöhe e.V.

Wie alles anfing

Bei der Gründung des Stadtteils Neu Allermöhe (Allermöhe I) war das Bürgerhaus als fester Bestandteil der Planung mit vorgesehen. Ziemlich früh hatte sich eine interessierte Gruppe (ARGE-Allermöhe) gefunden die das Haus betreiben wollte. Leider ließen die verantwortlichen Personen keine weiteren Stadtteilbewohner mehr an der Planung teilhaben und schlossen auch weitere Mitglieder von allen Vorhaben um das Bürgerhaus von vornherein aus.

Das führte zu erheblicher Unruhe im Stadtteil und über 70 MitbürgerInnen stellten einen Aufnahmeantrag bei der ARGE-Allermöhe. Der Verein, der sich eigentlich über so viel Interesse freuen sollte, wurde aber angesichts eines solchen Ansturms auf (Siehe Stadtteilzeitung „ARGE´s Ende“ sowie BZ Artikel) von den Verantwortlichen leider am 17.11.1987 aufgelöst.

Die betroffenen Bewohner kamen schnell darin überein dass, um noch Einfluss aufden Planungsprozess nehmen zu können möglichst bald ein Betreiber für die Arbeit im Bürgerhaus gefunden werden musste und gründeten im Dezember 2007 den „Verein Bürger für Allermöhe e.V.“

Vorsitzende wurde Maria Meckelnburg und zweiter Vorsitzender Peter Kass.

Der Stadtteil-Verein Bürger für Allermöhe e.V. hat dann im Zusammenwirken mit weiteren Institutionen aus dem Stadtteil unddem Bezirksamt Bergedorf die Gründung eines Trägervereins für das Bürgerhaus Allermöhe vorangetrieben.

Am 17.August 1988 wurde von den folgenden Vereinen und Institutionen: Arbeiter Samariter Bund; Allermöher Theaterkiste; B.UN.D; TSG-Bergedorf; Verein evangelische Kita Neu Allermöhe e.V.; SC Nettelnburg; Ökologisches Leben Allermöhe e.V. und Verein Bürger für Allermöhe e.V. der Trägerverein „Bürgerhaus Allermöhe e.V.“ gegründet. (Gründungs Protokoll)

Der gewählte Vorstand um Herbert Heitmann, Uwe Jensen und Margot Bergold sowie der schon bestehende Planungsausschuss hatten so reichlich Gelegenheit die Planungen und den Bau des Hauses kritisch zu begleiten und diverse Wünsche und Forderungen der Bewohner: wie Cafeteriabetrieb, Raumaufteilung, Töpfern, behindertengerechter Ausbau, Selbstverwaltung, Farben usw. einzubringen. (Stadtteilzeitung)

Nach einem Jahr mit etlichen Planungsrunden, Reisen durch Norddeutschland (Besichtigung ähnlicher Projekte) und aktiver handwerklicher Arbeit im Rohbau wurde die Schlüsselübergabe durch den Vorstandvorsitzenden der SAGA Herrn Werner Staack und die Einweihung des Bürgerhauses im September 1989 gebührend gefeiert.

Das Bürgerhaus wurde durch Beschluss der Bürgerschaft mit 69.000 DM jährlicher öffentlicher Zuwendung für Betriebs- und Sachmittel gefördert, bis 2011 erhielten wir 35.500 EUR. Die von Anfang an geforderte Förderung von Personalstellen wurde immer wieder hinausgeschoben (fangt man erst mal mit ABM an - Christine Steinert BAL) und bestand leider als entscheidender Mangel an der Aufstellung des Hauses bis Ende 2011 fort.

Zum 31.12.2011 wurden alle bisher geförderten Arbeitsgelegenheiten gestrichen und das Haus war extrem gefährdet. Für 2012 wurde der jährliche Zuwendungsbetrag auf 40.000 EUR angehoben. Am 22 Dezember 2011 beschloss dann die Bezirksversammlung Bergedorf, sowie auch die Hamburgische Bürgerschaft die wegfallenden Ein-Euro-Stellen durch eine Extra-Zuwendung auszugleichen. Das Bürgerhaus Allermöhe erhielt für 2012 zusätzlich 76.000 EUR und konnte so zunächst den täglichen Betrieb mit befristet Stellen weiterführen.

In 2013 wurde die regelmäßige Förderung auf 70.000 EUR angehoben (zum Nachteil des Westibüls) und mit 23.500 EUR aus dem Quartiersfonds aufgestockt.Für 2014 ist in der Finanzierung noch alles offen und wir müssen vermutlich weiter um unsere Einrichtung bangen.

Die 2012 durchgeführte Evaluation der Hamburger Bürgerhäuser und Neuallermöhe (2013) in das Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) aufzunehmen, machen etwas Hoffnung, aber die Befürchtung, dass in den Haushaltsberatungen 2014/15 die nachweislich nicht auskömmlich finanzierten Bürgerhäuser keine Berücksichtigung finden mehren sich.

Neuallermöhe im Juni 2013 Uwe Jensen (Geschäftsführer)

© 2005 - 2017 · Bürgerhaus Allermöhe e.V.